Zum Inhalt springen

Görli und Schlesichen Busch mitdenken - und die Flächen pflegen, die wir bereits haben

Der Wrangelkiez wird an zwei von vier Seiten von Grünflächen begrenzt. Eine tolle Situation, und das mitten in der Stadt! Warum sollen wir es nun Menschen, die hier wohnen und auf ihr Auto nicht verzichten wollen, unnnötig schwer machen? Aus Prinzip? Klar, manches muss besser geregelt und einiges besser kontrolliert werden. Ein paar mehr Zebrastreifen und Einbahnstraßen, die Görlitzer Straße verkehrsberuhigt, das fände ich sehr gut!

Aber warum sollen Parkplätze weichen (Parkhäuser wird es wohl kaum geben) und unsere Kinder nun auf zubetonierten Straßen spielen, mit Blick nur auf Häuser? Warum schaffen wir es nicht, die vorhandenen Flächen (und ja, es gibt sie) und die Grünflächen sicherer und angenehmer zu machen? Warum überlassen wir dem Drogen- und Alkoholkonsum im Görli in großen Bereichen das Feld? Warum hält sich kaum eine Familie gerne in der Nähe des Familienzentrums auf? Was ist mit der ungemütlichen Ecke Cuvry-/Wrangelstraße?

Ich persönlich habe lieber Autos vor meiner Tür als mehr Aufenthaltsmöglichkeiten, die am Ende dann doch wieder nur verwahrlosen und zugemüllt werden. Es hängen schon momentan in manchen Ecken zu viele Leute rum, die dafür sorgen, dass ich mich nicht sicher fühle.

Erstmal sollten wir das, was wir bereits haben, schöner für alle machen, bevor wir weitere "Projekte" angehen. Lasst uns lieber über ein besseres Konzept für die Pflege unseres Kiezes nachdenken!

clalala erstellt am
Referenznr.: 2021-10466