Zum Inhalt springen

PKW vom Platz verbannen, Fussgängerwege nach außen

Bodenbelag

Wenn der Platz trotz der extrem stark befahrenen Albrecht- und Schloßstrasse Aufenthaltsqualität erhalten soll muss man die beiden Sackgassen schließen (Lieferverkehr kann amn trotzdem ermöglichen) und den Platz eher von den Gebäuden her blickend erschließen. Niemand setzt sich zum Verweilen mit dem Rücken an den fließenden Verkehr. Auf dem derzeitigen Entwurf scheinen die kreuzförmigen Wege den ohnehin kleinen Platz eher weiter zu parzellieren, das wird nicht urban wirken, sondern wieder eng und kleinteilig und stressig, wenn ihn Fussgänger kreuz und quer durcheilen.

Besser Bewegungs- und Nutzungsflächen (Haltestellen, Fusswege, Mobilitäts"möblierung", WC ...) an den Rand des Platzes, Richtung Straße verlegen und auch zur Straße hin orientieren (Außenteil des Platzes bzw. die Ecken S / O)  und einen davon abgegrenzten, geschlossenen, inneren Platz schaffen, der etwas geschützte Aufenthaltsqualität bietet. Da wäre ein Brunnen / Wasserspiel sicher super.

Und bevor eine aufwändige neue Grünanlage wieder verwahrlost lieber an die Gastronomie verpachten mit der Auflage das sauber und grün zu halten und dafür eben Sondernutzung für Tische etc. zu erhalten.

Die Spiegelwand muß selbstverständlich weiter ein promineter Teil des Platzes sein und frei von Marktständen usw.

/und ich will die bunt beleuchteten Wände aus den 1970ern wiederhaben! (Nein, nur ein Scherz!)

 

MS erstellt am
Referenznr.: 2021-10144