Zum Inhalt springen

mehr Einbahnstraßen

Mobilität

Ich sehe für das berliner Verkehrskonzept nur eine gangbare Lösung: Einbahnstraßen.

Als Beispiel dient eine normale Anwohnerstraße, die es ermöglicht, auf beiden Seiten der Fahrbahn Autos zu parken und zwei freibleibende Fahrbahnrichtungen anzubieten.

Diese Straßen sollten wie folgt konzipiert werden: 1. Einbahnstraße, 2. nur eine Fahrspur bleibt zum Befahren offen, 3. Parkraum, der sich nur auf einer Seite der Straße befindet, wir durch Parkbuchten geschaffen, die schräg und quer in Richtung Fahrtrichtung ausgerichtet werden. So kann vom Kofferraum bequem entladen werden, da dieser zum Bürgersteig hin steht und die Ausfahrt in Fahrtrichtung ist sicherer macht. 4. Eine Fahrspur für Fahrradfahrende wird eingerichtet, die es Fahrradfahrenden zur Pflicht der Nutzung macht. Daraus ergäbe sich mehr Sicherheit für Fußgänger, da der Bürgersteig nicht mehr durch Fahrradfahrende genutzt werden würde.

Hinterhof
Referenznr.: 2021-09224