Zum Inhalt springen

Radweg teilweise auf den Gehweg ziehen

Verkehrsversuch

Laut Folie 22 (Beteiligungsverfahren zur Entwicklung einer Radverkehrsanlage am Tempelhofer Damm) ist der Gehweg auf der gegenüberliegenden Seite des Rathaus Tempelhof 5 Meter/5,10 Meter breit. Der Gehweg auf Seite des Rathauses soll sogar 7,45 Meter breit sein. 

Die Frequentierung durch Fußgänger ist auf der gegenüberliegenden Seite durchgängig sehr gering. 

Selbst auf Seite des Rathauses ist es zur keiner Tagseszeit so voll, dass dort ein derart breiter Gehweg alleine für Fußgänger benötigt wird. 

Wieso zieht man also nicht die Fahrradspur zwischen Albrechtstraße und Parkstraße bzw. Luise-Henriette-Straße auf den Gehweg und erhält somit zumindestens in diesem Bereich ca.20 Parkplätze? 

Durch diese Maßnahme blieben den Fußgängern in diesem Bereich 

-gegenüber vom Rathaus mehr als 2,50 Meter Gehwegbreite 

-auf Rathausseite mehr als 3,50 Meter Gehwegbreite

PhilBln
Referenznr.: 2020-07907