Zum Inhalt springen

Handlungsbedarf der Politik dringend erforderlich

Personal in der Pflege
Ich gehöre zur Altersgruppe der 50- bis 64-Jährigen.

Zu einer guten Pflege gehört entschieden mehr Personal, dass auch Zeit  für die Pflegebedürftigen hat. Der Pflegeberuf muss besser bezahlt werden, damit sich wieder mehr Menschen für eine Ausbildung entscheiden. Ich würde mir wünschen das mehr Zeit für den einzelnen Pflegebedürftigen zur Verfügung steht und die Pflege nicht nur aus waschen, anziehen / ausziehen, Tabletten und Essen reichen besteht. Die Überprüfungen vom Medizinischen Dienst sind sinnlos, wenn die Besuche im Vorfeld immer angemeldet werden. Nicht nur die Pflegeheimbewohner sondern auch die Angehörigen sollten angehört werden, denn viele Bewohner sind nicht mehr in der Lage selbst ihre derzeitige Situation zu schildern und nur aus den ach so gut geführten Akten kann man wohl keine Rückschlüsse ziehen. Schreiben kann man viel. Da muss es andere Bewertungsmethoden in Zukunft geben. Es muss mehr Geld für die Pflege zur Verfügung stehen, notfalls auch aufgrund von Beitragserhöhungen. Eine eigene, zusätzliche Vorsorge können die meisten, bei ihren Verdiensten, nicht stemmen.

Sollte ich pflegebedürftig werden wüsste ich zur Zeit nicht was ich mir wünschen sollte. Ins Heim, zur heutigen Zeit, auf keine Fall. Der Familie will man auch nicht zur Last fallen, alle sind auf ihr Einkommen angewiesen um zurecht zu kommen. Also was bleibt.....

 

Erika08
Referenznr.: 2020-07152