Zum Inhalt springen

Nicht an den Wolken kratzen

Städtebau und Architektur

Wolkenkratzer braucht die City West wirklich nicht. Im Gegenteil: Hochhäuser zerstören gerade das prägende Bild vom Kudamm und der reizvollen gründerzeitlich geprägten Bebauung ringsum. Nun sind ein paar Fehler zwar schon gemacht worden - insbesonder die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ist deshalb schon in ihrer städtebaulichen Wirkung arg beeinträchtigt. Das darf aber kein Grund sein, noch weitere ähnliche Bausünden folgen zu lassen. Weder ensteht in den Hochhäusern der am meisten benötigte preiswerte Wohnraum noch bezahlbarer Gewerberaum. Weder an Hotelbetten noch an potenziellen Dritt- bis Zehntwohnungen einiger Superreicher leiden wir dagegen Mangel. Dafür verschlingen Hochhäuser allein für den Bau schon unvernünftig viel Material und Energie und brauchen einen erheblich größeren Anteil an Erschließungsflächen im Gebäude.  Es sind schlicht unvernünftige Bauwerke mit zudem hohem Unterhaltungsaufwand, von denen wir uns ohne Not keine weiteren leisten sollten. Auch die erforderlichen Baukapazitäten werden in Berlin für andere Aufgaben dringender benötigt.

Berliner Luft
Referenznr.: 2020-06439