Zum Inhalt springen

TU Gelände in Semesterferien alternativ nutzen

Städtebau und Architektur

Mitten in Berlin, während der Rest der Stadt  vor Touristen aus allen Nähten platzt, liegt die TU Berlin komplett frei. Die 40 tausend Studis aus TU & UDK sind dann in den Semesterferien. Dabei gibt es zwischen den einzelnen TU Gebäuden viele Freiflächen. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einer Beachvolleyballanlage oder einem Strandcafe am Landwehrkanal. Vielleicht auch einem Bereich für Partys im freien, wie in Haselhorst. Viele der studentischen Cafes und Initiativen wünschen sich eine solche belebung, damit die Uni auch in den Semesterferien einer Uni und keinem Friedhof gleicht. 

yacoka
Referenznr.: 2020-06427