Zum Inhalt springen

9. Leitlinien begleiten, bewerten und weiterentwickeln

Leitlinien für Beteiligung von Bürgerinnen und Bürger im Bezirk Pankow

Es soll ein Qualitätszirkel zur Fortschreibung der Leitlinien geschaffen werden. Alle zwei Jahre soll dieser mit einer breiten Öffentlichkeit und Teilnehmern und Teilnehmerinnen von Beteiligungsprozessen die Umsetzung und Wirksamkeit der Leitlinien diskutieren und Empfehlungen für Anpassungen formulieren.

Der Qualitätszirkel Pankow soll nach dem Vorbild des Arbeitsgremiums, das die Leitlinien für die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der räumlichen Stadtentwicklung auf Senatsebene erarbeitet hat, eingesetzt werden. Aufgabe des Qualitätszirkels ist die Überprüfung und Weiterentwicklung der Leitlinien sowie die Kontrolle ihrer Umsetzung.

Auch hierfür sind entsprechende Haushaltsmittel fest einzuplanen. Bei der Bewertung laufender und abgeschlossener Beteiligungsprozesse sind auch Erfahrungen mit der Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern aus anderen bürgernahen Prozessen und Programmen einzubeziehen.

Die Beteiligung ist in allen Projekten und Prozessen der bezirklichen Entwicklung zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Das schafft eine Grundlage, um die Umsetzung der Leitlinien in der Praxis auszuwerten. Auf dieser Basis sollen die Leitlinien weiterentwickelt werden.

Näheres ist im Kapitel des Instruments Qualitätszirkel beschrieben.

AG.URBAN Moderation bearbeitet am
Referenznr.: 2019-05418