Zum Inhalt springen

Langfristig kann nur ein Tunnel-Neubau der Autobahn statt der Hochstraße das Lärm- und Verkehrsproblem lösen

Kapitel 5: Lärmminderungsstrategien und Maßnahmen 2018-2023
Straßenlärm

Die Stadtautobahn in Berlin ist heute schon für den zu bewältigenden Verkehr nicht ausreichend ausgelegt - jeden Tag gibt es stundenlange Staus - und das Problem wird noch zunehmen. Neue Fahrspuren fallen als Option aus, schon jetzt gibt es keinen Seitenstreifen und enge Fahrstreifen. Der Verkehr wird über die kommenden Jahre/Jahrzehnte weiter zunehmen, insbesondere wenn er aus den "normalen" Straßen rausgedrängt wird. Und vielleicht wird ja auch der BER irgendwann mal fertiggestellt, das wird zu einer weiteren Steigerung des Verkehrsaufkommens auf der A100 führen. 

Alle Flickschusterei wird dann nicht mehr helfen. Es sollte daher mit der Planung eines Tunnels für die Stadtautobahn begonnen werden. Andere Städte haben es längst vorgemacht, die Verlegung von Autobahnen unter die Erde ist in vielen Großstädten bereits erfolgt oder wird diskutiert. 

Und bis dahin: schnelle Maßnahmen - Tempolimit auf 60 km/h und Flüsterasphalt sind das Mindeste. 

autobahnanwohner
Referenznr.: 2019-05036