Zum Inhalt springen

Gegen Bluetooth-Boxen o.ä. vorgehen

Kapitel 2: Was bisher erreicht wurde - Umsetzung der Lärmaktionspläne 2008 und 2013
Straßenlärm
Sonstiges

Vor allem Jugendlichen fallen durch ihre aufgedrehten Musikabspielgeräte auf, und beschallen die Öffentlichkeit. Ob an Haltestellen, in Bahnen, in Parks, in Wohngebieten oder auf jeder *** [an dieser Stelle hat die Moderation einen Teil des Inhaltes wegen eines Verstoßes gegen die Netiquette entfernt] *** Straße, wo man nur langläuft.

Auch gegen Jugendliche vorgehen, die laut in der Bahn rumalbern und sich gegenseitig Handyvideos zeigen. Vor allem bei einer Gruppe pubertierenden Jungs bringt freundliches ansprechen überhaupt nichts und die machen sich dann nur über einen lustig. Da fehlt jedweder Respekt und Rücksichtnahme. *** [an dieser Stelle hat die Moderation einen Teil des Inhaltes wegen eines Verstoßes gegen die Netiquette entfernt] ***

Bitte endlich Mitarbeiter von Ordnungsamt / Polizei einsetzen und dem Einhalt gebieten! Am besten gleich mit etwas Geldstrafen, die sich bei Wiederholungstätern auch steigern. Geräte wegnehmen, die dann bei der Polizei wieder abgeholt werden können. *** [an dieser Stelle hat die Moderation einen Teil des Inhaltes wegen eines Verstoßes gegen die Netiquette entfernt] *** Bitte auch immer die Eltern kontaktieren *** [an dieser Stelle hat die Moderation einen Teil des Inhaltes wegen eines Verstoßes gegen die Netiquette entfernt] ***

Gleiches gilt auch für Leute, die Musiklärm in Autos machen. Immer mehr fahren mit voll aufgedrehter Musik durch die Straßen. Leute in ihren Wohnungen, wo man im Vorbeigehen schon deutlich die viel zu hohe Lautstärke hört. Dieser Kracht ist nicht auszuhalten

Meine Erfahrung, dass Polizei solchen Lärm zwar bemerkt, ihn aber ignoriert und einfach wortlos an lärmdenden Jugendlichen, Autos, Wohnungen, usw. vorbeigeht. Auch ohne, dass eine Beschwerde vorliegt, sollten sie verpflichet sein, bei sowas einzuschreiten. Klare zeigen, dass selbstverschuldete, vermeidbare Lärmbelästigung nicht tolerierbar ist!

An einschlägigen Plätzen (wo sich gerne Jugendliche rumtreiben, wie z.B. Parks oder Wohngebiete mit parkähnlichen Anlagen, in Bahnen) präventiv Ordnungsamt Streife laufen lassen.

hello
Referenznr.: 2019-04997