Zum Inhalt springen

Begrünung der straßenseitigen Fassaden und Gebäudevorflächen

Kapitel 5: Lärmminderungsstrategien und Maßnahmen 2018-2023
Straßenlärm
Sonstiges

Durch den starken Verkehrslärm insbesondere der auf der Gorkistraße / Höhe Bollestr. von Haltestellen anfahrenden BVG Bussen mit lautem brummendem Lärm gar bei geschlossenen Fenstern, wäre mein Vorschlag zur Eindämmung des Luftschalls die straßenseitigen Häuserfassaden, die eh keine Fenster haben komplett mit mit Efeu zu begrünen, um den reflektierenden Schall von Gebäudewänden in die ggü. liegenden Häuserzeilen zu dämpfen. Desweiteren wäre es zu begrüßen Häuser mit Vorflächen mit reichlich hohen Pflanzen und Moosflächen zu begrünen. Wünschenswert wäre auch der Einsatz von leisen E-Bussen.

All diese Maßnahmen würden nicht nur dem Lärmschutz zu gute kommen, sondern auch einen wesentlichen Teil zur Reduzierung von Feinstaub, der in diesem Straßenabschnitt durch Bremsabrieb und Abgase extrem hoch ist, beitragen. Gerade Efeu und Moospflanzen sind zudem wahre Feinstaubfresser.

Diese Maßnahmen könnten auf alle lärm- und schmutzbelasteten Gebieten Anwendung finden.

DasÜ
Referenznr.: 2019-04973