Zum Inhalt springen

Beseitigung von Kopfsteinpflaster

Kapitel 5: Lärmminderungsstrategien und Maßnahmen 2018-2023
Straßenlärm

Straßen mit Kopftsteinpflaster sind extrem laut, wenn Fahrzeuge dort entlang fahren. Deshalb sollte es überall, flächendeckend und schnell durch Asphalt, möglichst Flüsteraspahlt ersetzt werden.

Das hat zudem den Vorteil, dass automatisch das Fahrradfahren gefördert wird, da nun alle Straßen zügig befahrbar sind und auch kein Ausweichen auf Fußwege provoziert wird. Grobes Pflaster ist extrem schlecht für Fahrräder.

Natürlich müsste die Verkehrsführung der Nebenstraßen ggf. beruhigt werden, um bei Asphaltierung neuen Durchgangsverkehr zu unterbinden.

Für reaktionäre Romantiker kann wie hier und da üblich Kopfsteinpflaster weiterhin für Parkbuchten verwendet werden. Dort stören die Geräusche nicht und das Pflaster behindert dort den Fahrradverkehr nicht.

FH01
Referenznr.: 2019-04897