Zum Inhalt springen

Tempo 30 Abschnitte realisieren / Neukölln

Kapitel 2: Was bisher erreicht wurde - Umsetzung der Lärmaktionspläne 2008 und 2013
Straßenlärm

Lärmaktionsplankarte: Bilanz der Lärmaktionsplanung, Anordnung von Tempo 30 zur Lärmminderung (Anlage 2, Seite 8).

Laut dieser Karte wurden Tempo 30 Zonen realisiert, wie z.B. in der Flughafenstraße in Neukölln. Diese ist auf dem östlichen Teil in der Tat nachts eine 30er Zone. Der Teil, der westlich der Hermannstraße liegt ist allerdings keine 30er Zone. Hier wird die Flughafenstraße 4 spurig bevor sie zum Columbiadamm übergeht. Dies verlockt die Autos und Motoräder dazu hinter der Ampel an der Hermannstr. ordentlich auf gas zu treten und auf teils über 50km/h zu beschleunigen.

Angebracht wäre auch hier eine Tempo 30 Zone nachts, damit das Wohngebiet, welches bis zur Hasenheide geht, auch noch geschützt wäre. Am Besten ist auch tagsüber auf Tempo 30 zu reduzieren. 

Autos, Motorräder, LKWs und auch vorallem auch der Bus sind sehr laut und störend, gerade durch den beschleunigenden Fahrstil (von 2 spurig zu 4-spurig, von nachts 30 zu 50 km/H).

Auch wäre gut, wenn die Ampeln so geschaltet wären, dass ein Beschleunigen auf 50 km/h und darüber nicht mehr lukrativ für die KFZ wäre.

Unmstellung der Buslinie 104 auf Elektro.

Umgestaltung der Hermannstraße (deren Lärm in den breiteren Teil der Flughafenstraße reindringt): Anpflanzungen von Bäumen, Errichtung von Radfahrstreifen. 

Umweltkatastrophe
Referenznr.: 2019-04858