Zum Inhalt springen

Tempolimits konsequent durchsetzen

Kapitel 2: Was bisher erreicht wurde - Umsetzung der Lärmaktionspläne 2008 und 2013
Straßenlärm

Niemand muss Schritttempo fahren, aber was nützen die vielen 30 km/h-Zonen in Wohngebieten, wenn sich so gut wie niemand daran hält? Mögliche Maßnahmen: mehr und sichtbare(re) Schilder - nicht nur am Anfang und Ende der Begrenzung, sondern auch als "Erinnerung" zwischendurch (vgl. Frankreich), häufigere und farblich erkennbare Fahrbahnbeschriftung, gerne auch phosphoreszierend/nachtleuchtend, und ja, gerne auch Kontrollen und Blitzer in 30 km/h-Zonen; zumal Geschwindigkeitsübertretungen generell, aber besonders in diesem Bereich, als Kavaliersdelikt betrachtet werden.

KaiV
Referenznr.: 2019-04808