Zum Inhalt springen

Ein Schritt in die richtige Richtung, aber optimierbar

Hinweis

Das Ziel, die Bergmannstraße für Fußgänger und Radfahrer attraktiver und sicherer zu machen, finde ich absolut richtig. Ich glaube auch nicht, dass der Einzelhandel oder die Gastronomie dadurch Nachteile haben, im Gegenteil: da hier ja eh hauptsächlich "Bummler" unterwegs sind, profitieren die kleinen Läden und Cafés von der Erhöhung der Aufenthaltsqualität. Die Kritik, die ich gelten lassen würde, ist aber: Wenn es nicht mehr Kontrollen gibt, wird die Situation durch die Parklets für Radfahrer und Fußgänger gefährlicher, da mehr Autos in Abbiegezonen und zweiter Reihe parken werden. Und im Sommer muss natürlich auch auf die Einhaltung der Nachtruhe für die Anwohner geachtet werden. Auch wenn es - auch ästhetisch - noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt, ist es ein erster Schritt in eine lebenswertere Bergmannstraße, in der nicht mehr nur AutofahrerInnen die Kings sind...

Ricke
Referenznr.: 2018-04076