Zum Inhalt springen

Mehr als ein "Erinnerungsort an die Berliner Mauer"

Für Berlin-Besucher ist der Checkpoint Charlie eins der absoluten Highlights unserer Stadt. Für viele Touristen ist er sogar die erste Anlaufstelle – zumindest kommen viele mit ihrem kompletten Reisegepäck  an den Ort. Hier informieren sie sich über die Teilung der Stadt, über den Mauerverlauf, über Fluchtversuche und nicht zu vergessen die Panzerkonfrontation (!), bzw. die Rolle, die Berlin im Kalten Krieg gespielt hat. Für Touristen hat dieser Ort also eine immense Bedeutung. Und von den Touristenströmen profitieren natürlich nicht nur umliegende Händler, sondern Hotels und Gastronomie in der ganzen Stadt.

Meiner Meinung nach muss außerdem die Panzerkonfrontation 1961 am Checkpoint Charlie viel stärker hervorgehoben werden: Hier wäre der Kalte Krieg beinahe zum heißen Krieg geworden! Hätte es keine diplomatische Lösung gegeben, wäre in Berlin womöglich der nächste Weltkrieg ausgebrochen. Um diesem bedeutenden Teil der Berliner Geschichte gerecht zu werden, muss er vor Ort weiterhin nachvollziehbar sein, denn: Die Straßenkreuzung ist mehr als ein „Erinnerungsort an die Berliner Mauer“, wie es in der Information zu dieser Befragung heißt.

m_pieper
Referenznr.: 2018-02735