Zum Inhalt springen

Bürgerversammlungen moderieren und gestalten

 

Ich war am 13.03.18 zu einer Bürgerversammlung zu einem Projekt des SGA Mitte, dabei ging es um die Erneuerung einer Straße.

Fazit: M. e. braucht es Moderatoren für die Veranstaltungen, die auch wirkliche Moderatoren sind, die anders auf die Bürger eingehen können.

Technische Zeichnungen, die von Ingenieurbüros angefertigt werden, sind für viele Bürger schlicht ungeeignet, zu detailiert und zu unübersichtlich, das noch via Beamer projiziert, da gibt es dann gern viel Verwirrung.

Daher Anregung: Fachkonzepte bürgerfreundlich aufbereiten. Hilfestellungen machen, wo zum Beispiel die zu sanierende Straße in der Fläche einzuordnen ist (Übersichtsplan aushängen).

Bei kleinen Runden statt Plenum im Kreis sitzen.

Wenn in einer Region Themen sind, die übergreifend zwischen Senatsverwaltungen und Bezirk behandelt werden, Zuständigkeiten anderer Ämter berührt werden, Leute von dort beiziehen. Vorhin wurde z.B. viel auch auf die Stadtplanung/Entwicklung verwiesen. Der Bürger denkt aber auch weiter und manchmal auch um die Ecke.

JoergS
Referenznr.: 2018-00943