Zum Inhalt springen

non-profit Agentur für Projekte und als Lernort

Wissen / Innovation

Bürgerschaftliche Projekte haben meist wenig Lobby, Geld, Expertise neben ihrem konkreten Anliegen. Dabei adressieren sie oft einen gemeinschaftlichen Bedarf oder eröffnen zumindest eine neue Perspektive, die der Boden für (soziale) Innovationen ist.

Eine non-profit Agentur mit ehrenamtlichem Expertennetzwerk aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung kann diese potentiellen Projektgeber beraten und fördern (Konzept, Prozessdesign, int./ext.Kommunikation, Wissen+Netzwerk, Design+Visualisierung, Crowdsourcing/funding, Projektmanagement, Umsetzung, PR+Verbreitung, ...)

Auch bieten engagierte Gruppen mit ihren Ideen gute Lernmöglichkeiten für Studierende oder Menschen mit Zeit, die was bewegen wollen. In der Agentur werden diese Gruppen zusammengeführt und erhalten einen Wirkungsraum und Treffpunkt.

Studierende lernen Engagement und Engagierte werden professionalisiert. Natürlich entstehen daraus auch Freundschaften oder wirtschaftliche Kontakte. Und Unternehmen können dem Gemeinwohl helfen und gleichzeitig Trends und Themen aufspüren, Innovation und Image inklusive.

 

Joy-Art
Referenznr.: 2017-00514