Zum Inhalt springen

Barrierefreier, bezahlbarer Wohnraum

Im Stadtforum Berlin am 20.11.17 wurde in der Einladung mit KEINEM Wort das Thema "Menschen mit Behinderungen" - "Rollstuhlgerechter Wohnraum" erwähnt!

Nicht einmal, ob der Veranstaltungsort, das Kühlhaus, barrierefrei erreichbar ist, wurde angezeigt! Das ist eine Diskriminierung!

Offenbar gibt es uns "Rollis" nicht im Denken der Senatorin K. Lompscher! Und auch nicht im Denken der Mitarbeiter/innen und Organisatorinnen dieser Veranstaltung. Wir werden totgeschwiegen. Wir sollen nicht teilnehmen! Es gibt einfach keine behinderten Menschen in Berlin?!?!

Folglich werden auch keine rollstuhlgerechten Wohnungen gebaut! Gar nicht erst geplant. Oder warum werden sie im Programm des Forums nicht erwähnt?!

Wenn Wohnungen nur über Stufen oder gar Treppen erreichbar sind,

wenn in den Wohnungen Türen und Bäder, Küchen und Flure zu eng für einen Rollstuhl sind, oder man nicht auf den Balkon rollen und / oder den Keller nicht erreichen kann...

kann ROLLI dort NICHT LEBEN! - Wohin also sollen Mnschen im Rollstuhl ziehen?

1/3 aller neu gebauten Wohnungen sollen gem. neuer BauO Berlin (am 1.6.16 verabschiedet!) barrierefrei werden!

Wer achtet darauf? Wer überprüft das? Wer sanktioniert das, wenn es nicht so gemacht wird?!

Das müßten auch Themen auf dem Forum am 20.11.17 sein!

BaerbelReichelt@gmx.de
Referenznr.: 2017-00431