Zum Inhalt springen

Wuhlewanderweg instandsetzen

Kosten: keine Angabe Wuhlewanderweg zwischen B1 und S+U Wuhletal B = über 20.000 Euro Biesdorf Abt. StadtUmNatSGA

Der Wuhlewanderweg ist auf dem Abschnitt zwischen der B1 und dem S+U Wuhletal nur bei trockener Witterung benutzbar. Sobald es regnet ist dieser Weg schlammig und voller Pfützen. Es gibt verschiedene Gründe, warum er instand gesetzt werden sollte:  1. Verkehrssicherung: Der Weg ist rutschig. Es kann zu Stürzen kommen. 2. Naturschutz: Um den Pfützen auszuweichen, werden in die Vegtation links und rechts des Weges Pfade getrampelt.   3. Klimaschutz: Die Kombination Fahrrad und S-Bahn wäre für viele Menschen im Bezirk eine gute Option. Dazu müssen sie aber trocken und ohne sich mit Schlamm zu bespritzen zum Bahnhof kommen. Mehr Menschen würden sich für eine klimafreundliche Mobilität entscheiden, wenn es entsprechend gute Wege gäbe. Wenn eine grundständige Sanierung nicht in Betracht gezogen wird, würde es schon helfen, im Bereich der Pfützen die Wegedecke aufzufüllen und neu zu verdichten. 

meinMaHe bearbeitet am
Referenznr.: 2022-15255

Offizielle Rückmeldung

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Stellungnahme:

Abteilung Stadtentwicklung, Umwelt- und Naturschutz, Straßen und Grünflächen

Kostenschätzung: kann in der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation nicht benannt werden

Der Vorschlag erfordert eine Finanzierung von weit über 20.000 Euro und muss damit für die Investitionsplanung angemeldet werden.