Zum Inhalt springen

Material für naturpädagogische Angebote sowie Sitz- und Arbeitsmöbel im ABC-Garten

750€ Hirschgartenstraße 14, 12555 Berlin

Der Garten des ABC in Hirschgarten ist eine Perle in unserer Region und bietet ein enormes Potential die Sensibilität für die Schönheit der Natur, das Bewusstsein für ökologische Zusammenhänge, den kreativen Umgang mit Naturmaterialien, Ruhe und Achtsamkeit sowie einen respektvollen Umgang mit der Natur und untereinander zu fördern. Seit April entwickelt sich der Garten zu einem Ort, der einlädt zum Entdecken und Erleben. Kinder und Jugendliche sollen durch und in diesem Garten die Möglichkeit haben auf eine kreative, spielerische und erforschende Weise Naturerfahrungen zu machen. Zum Beispiel indem sie Blühwiesen anlegen und die verschiedensten Insekten und Pflanzen darin ganz genau unter die Lupe nehmen oder Wildbienen in selbstgebauten Insektenhäusern beobachten. Sie können erleben was sich verändert im Laufe der Zeit, mit Eimern Wasser aus der angrenzenden Erpe schöpfen und die kleinsten Wassertiere gleich unter dem Mikroskop betrachten oder das Leben in Tothölzern und dem Boden erkunden. Dabei lernen die Kinder und Jugendlichen (auch aus Schulen und Kitas) aus ihren eigenen sinnlichen Erfahrungen und dem selbständigen Forschen und Experimentieren, welches fachlich begleitet wird. Der Garten wird auch ein Ort, der Ruhe bietet und Raum zum Besinnen. Ein Ort für Begegnung von Menschen und der Begegnung von Mensch und Natur. Alle Ideen zu diesem Ort werden sich entwickeln, vermehren und wachsen. Genährt werden Sie durch das Miteinander und die Gemeinschaft der Menschen, die sich einbringen – oder einfach nur genießen möchten. Es gibt in der Region kein vergleichbares Angebot und Bildung für Nachhaltige Entwicklung ist ein aktuelles und stark nachgefragtes Thema, was ganz unmittelbar auch durch zahlreiche Gespräche mit interessierten Menschen aus der Nachbarschaft des ABC bestätigt wird. Um die Umweltpädagogischen Angebote zu ermöglichen und die Möglichkeit des Verweilens im Garten „bequemer“ zu machen, sollen verschiedene Arbeits- und Sitzgelegenheiten sowie Materialien für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen angeschafft werden. Hintergrundinformation: Das Gebäude und der Garten des ABC sind seit 2012 ungenutzt. Seit Februar 2021 setzt sich eine Initiative verschiedener Träger von kulturellen und sozialen Angeboten und Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit (Kreisjugendring Köpenick e.V., Rabenhaus e.V., Schlossplatztheater c/o Alte Möbelfabrik e.V.) für eine zukünftige öffentlichen Nutzung des Saals und des Gartens des ABC ein. Das entspricht auch den allgemeinen Vorstellungen der GSE (Gesellschaft für Stadtentwicklung), die das Vorderhaus perspektivisch zu einem Atelierhaus mit 12 Ateliers umbauen wird, und denen des Bezirkes (Beschluss der BVV). Ziel ist es, eng in einem kiezbezogenen Netzwerk zusammenzuarbeiten, um eine vielfältige generationsübergreifende Nutzung zu ermöglichen.

 

Projektidee von Kreisjugendring Köpenick e.V.

Bezirksamt Treptow-Köpenick J. Lück erstellt am
Referenznr.: 2022-14810