Zum Inhalt springen

Einrichtung eines modalen Filters am Naturdenkmal Jahn-Eiche

Parkeingang an der Jahn-Eiche 14.000€

So genannte Modalfilter, z.B. in Form einfacher umklappbarer Sperrpfosten, fördern den Radverkehr und unterbinden Kfz-Durchgangsverkehr - Radfahrende können passieren, Autofahrende nicht.

Die Fontanestraße und Karlsgartenstraße dienen als Schulweg zur Karlsgarten-Grundschule und sollten von Kindern mit und ohne Begleitung sicher mit dem Fahrrad zu befahren sein. Dies ist aktuell nicht gegeben, da die beiden Straßen von Autofahrenden in hohem Maße als Schleichwege und zur Umfahrung von Ampeln am Hermannplatz und an der Hermannstraße genutzt werden. Nicht nur das Verkehrsaufkommen ist hier das Problem, oft wird auch viel zu schnell gefahren und die Schulwegsicherheit ist somit zusätzlich beeinträchtigt.

Die Karlsgarten-Grundschule liegt am Eingang zur Hasenheide, einem Erholungsraum für zehntausende Menschen in einem der am dichtesten besiedelten Gebiete der Republik. Der Durchgangsverkehr jedoch beeinträchtigt diese Naherholungsfunktion des Volksparks. Über die beiden Straßen erreichen viele Besucher:innen den Volkspark, sodass die Straßen bereits einladend und entschleunigend wirken sollten - und nicht vom hektischen, drängelnden und zum Teil hupenden Durchgangsverkehr dominiert werden sollten.

Direkt neben der Schule steht fast vergessen die ca. 300 Jahre alte Jahn-Eiche, die jedoch ihrem Denkmalcharakter kaum gerecht wird und dem Verkehr zu trotzen scheint. Das Naturdenkmal und seine anliegenden Straßen könnten Aushängeschild für eine klimaresiliente Hasenheide werden und der Park käme so stadträumlich gleichzeitig stärker zur Geltung. Die Einrichtung eines modalen Filters wäre ein erster wichtiger Schritt, um dieses Potenzial zu heben.

Um das Potenzial des Kiezes nach Einrichtung des Filters zu entfalten, wollen wir ein Beteiligungsverfahren initiieren und gemeinsam mit der Grundschule, den umliegenden Kitas, der Volkshochschule, den Gewerbetreibenden und den Anwohner:innen an der Entwicklung eines langfristigen und tragfähigen Konzeptes arbeiten - ohne Durchgangsverkehr. Für die Durchführung wollen wir das Format der Offenen Versammlung einsetzen und flankierend eine aktivierende Beteiligung durchführen, um alle sozialen Gruppen einzubeziehen und zu hören. Hierzu sind wir bereits im Gespräch mit dem gemeinnützigen Kiezconnect e.V., der mit diesen Formaten und Methoden bereits viele positive Erfahrungen sammeln konnte. Aus den Offenen Versammlungen entstehen erfahrungsgemäß diverse Arbeitsgruppen, die wachsen und sich selbst organisieren.

Nach erster Einschätzung von konsultierten Verkehrsplanern ist die Straße in der Kurve zwischen Fontanestraße und Karlsgartenstraße auch nach Einrichtung des modalen Filters zum Wenden auch großer Fahrzeuge hinreichend breit. Versorgungsfahrzeuge, wie die der BSR, können also wenden oder durch einen speziellen Schlüssel die Pfosten des modalen Filters umklappen und durchfahren. Fahrzeuge der Polizei oder der Betriebe der Parkpflege haben weiterhin über beide Straßen die Möglichkeit zügig in die Hasenheide zu gelangen, da der Filter durch seine diagonale Ausrichtung die Zufahrt zum Park nicht blockiert; noch durch seine Ausrichtung das Anleitern der Feuerwehr an das Eckhaus erschwert. Parkplätze sind kaum betroffen, da an der Kurve größtenteils schon jetzt ein Halteverbot herrscht.

Zeitplan & Kosten (überschlägig)

Ehrenamtliche Arbeit (Schätzung): 824 Stunden (4 Personen à 3 Wochenstunden * 52 Wochen, 100 Teilnehmer:innen à 2 Stunden)

1. Quartal 2022

  • Einrichtung des modalen Filters (z.B. Blumenkübel an den Rändern und straßenmittig umklappbare Pfosten als kosumtive Ausgabe): 5.000 Euro

2. Quartal 2022

  • Einrichtung von fünf Wünsche-Boxen z.B. an Schule, Kiosk, Café, Parkeingang und Werkstatt der Kulturen: 500 Euro
  • Einrichtung einer neutralen Kommunikationsplattform: 500 Euro
  • Vorbereitung, Plakatierung und Durchführung von drei Offenen Versammlungen: 5.000 Euro
  • Ergänzende aktivierende & abholende Beteiligung durch Direktansprache: 1.500 Euro

3. Quartal 2022

  • Erstellung Konzept von den durch die Beteiligung entwickelten Nutzungsbedarfe und Finanzierungsvorschlägen: 1.500 Euro

Um diesen Vorschlag zum Bürgerhaushalt zu unterstützen, geben Sie ihm bitte hier auf der Plattform einen grünen Pfeil nach oben.

Bei Interesse melden Sie sich gerne: LebenAnDerHasenheide@gmail.com

Boris Hekele bearbeitet am
Referenznr.: 2021-11625