Zum Inhalt springen

Legalisierter "betreuter" Sperrmüllplatz

nicht umgesetzt 0€

Auf dem Weichselplatz gibt es bereits ein umzäuntes Areal (neben den Tischtennisplatten), in das immer wieder Sperrmüll geschmissen wird.

-> Ich fände es gut, das umfriedete Stück tagsüber zu öffnen (Tor ist vorhanden), damit Anwohner dort ihren Sperrmüll legal entsorgen können.

-> Einmal / Woche könnte der Sperrmüll sortiert werden und von der BSR abgeholt werden.

-> Ggf. könnte auch während der Öffnungszeiten eine MAE-Kraft dort die Sachen entgegennehmen.und für abends/nachts gibt es eine legale Ablegestelle?

Diese niedrigschwellige Entsorgungsmöglichkeit könnte bestimmt dazu beitragen, das massive Sperrmüllproblem im Kiez zu reduzieren.

dirkbar bearbeitet am
Referenznr.: 2021-11583

Offizielle Rückmeldung

Bezirksamt Neukölln

Sehr geehrte*r Nutzer*in,

vielen Dank für Ihren Vorschlag für den Bezirkshaushalt 2022/2023! Bei der Prüfung hat sich gezeigt, dass dieser nicht in die Zuständigkeit des Bezirksamtes Neukölln sondern der BSR fällt. 

Wir verschieben diesen Vorschlag in das Archiv, wo er weiterhin einsehbar sein wird. Jedoch wird der Vorschlag nicht mehr Teil der Abstimmung sein können.

Bei Fragen können Sie sich gern an die Anlaufstelle für Bürger*innenbeteiligung Neukölln wenden (Telefon: 030 62 72 87 27 oder per Mail: kontakt@neukoelln-beteiligt.de).