Zum Inhalt springen

Smart City Strategie Berlin

Das Land Berlin entwickelt eine neue Smart City Strategie - und die ganze Stadtgesellschaft schreibt mit!

Kommentierung des Strategischen Rahmens der Smart City Strategie aktiv
Ab Ende April sind Sie eingeladen, den die Erstfassung des Strategischen Rahmens zu kommentieren. Dieser Text basiert auf den Ergebnissen der unterschiedlichen Beteiligungsformate in der Konzeptphase. Jetzt wollen wir wieder von Ihnen hören. Finden Sie sich in dem Text wieder?
Vorheriges Kapitel Nächstes Kapitel

Einleitung

Liebe Berliner:innen, liebe Stadtgesellschaft,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit nehmen für die Kommentierung des Strategischen Rahmens der Smart City Berlin. Der strategische Rahmen soll die Grundlage für die Erarbeitung einer neuen Berliner Smart City-Strategie werden, die mit einer Förderung des Bundesinnenministeriums bis Ende 2022 entwickelt wird. Er ist das Resultat aus einer Vielzahl von Beteiligungsformaten, die wir seit Anfang des Jahres durchgeführt haben.

Bitte lesen Sie zuerst die Einleitung und gehen danach in die einzelnen Textteile rein.

Für alle, die nicht den gesamten Text kommentieren können oder möchten: 

Bitte fokussieren Sie sich auf Leitgedanken, Zukunftsperspektiven und Prinzipien.

Bitte kommentieren Sie kritisch-konstruktiv und fügen Änderungsvorschläge und Kommentare über das Kommentarfeld hinzu. Sie können auch bereits bestehenden Kommentaren zustimmen oder sie ablehnen. Aktuell ist der Strategische Rahmen wie folgt gegliedert. Gerne können auch Anmerkungen zur Struktur gemacht werden:

  1. Einleitung
  2. Prozesserklärung
  3. Leitgedanken
  4. Zukunftsperspektiven
  5. Prinzipien
  6. Rahmenbedingungen
  7. Nächste Schritte

Vielen Dank für Ihre Unterstützung bei der Ausarbeitung: Wo gibt es grundlegende Aspekte, die fehlen (blind spots)? Wo sind Dinge nicht verständlich? Welche Aspekte sind hier überflüssig oder fehl am Platz?

Bitte beachten Sie: dies ist eine Arbeitsversion und ihre Kommentare helfen dabei diese weiterzuentwickeln. Quellenangaben sind aktuell noch nicht komplett eingearbeitet, dies folgt in der weiteren Ausarbeitung.

Einleitung

Im 21. Jahrhundert sind die Herausforderungen für Städte größer denn je: Ressourcenknappheit, Klimawandel, zunehmende soziale Konflikte und gesellschaftliche Spaltungen fordern kreative und innovative Lösungen. Gleichzeitig wachsen mit dem technischen Fortschritt auch die Handlungsoptionen und Verantwortlichkeiten von Städten, die als demokratische Gemeinschaften eine besondere Chance haben, Antworten auf diese Herausforderungen zu finden.

Berlin will als eine Smart City dieses Potenzial auf verantwortungsvolle Weise nutzen. Dabei sollen Wissen und Technologie souverän eingesetzt werden, um eine Stärkung des Gemeinwohls zu erreichen. In der Smart City Berlin werden alle Bewohner:innen befähigt, an dieser Entwicklung mitzuarbeiten. Mit nachhaltigen, resilienten und sozial gerechten Lösungen soll der Alltag in der Stadt lebenswerter gestaltet werden. In diesem Prozess orientiert sich Berlin als smarte Stadt an klaren Zielen zur Stärkung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Daseinsfürsorge.

„Smart“ bezeichnet dabei die Art und Weise, wie Herausforderungen kreativ, offen, partizipativ  und zweckmäßig angegangen werden. Smart ist das Bewusstsein, dass Technologie gesellschaftlichen Nutzen erzeugen und das demokratische Gemeinwesen stärken kann. Mit der Entwicklung einer neuen Smart City-Strategie werden Voraussetzungen geschaffen, Digitalisierung und Stadtentwicklung zusammenhängend zu bearbeiten. Dies geschieht durch die Mitwirkung der gesamten Berliner Stadtgesellschaft inklusive Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft. Das Zusammenwirken wird ermöglicht durch eine agile und transparente Regierungsführung sowie moderne Arbeitsweisen, die gemeinwohlorientierte Lösungen konstruktiv entwickeln und Technologie bewusst einsetzen. Die Entwicklung der Smart City Berlin verfolgt klare und nachvollziehbare Ziele und prüft die Wirksamkeit von Maßnahmen. Sie benennt jedoch ebenfalls Konfliktlinien und handelt die Bedeutung von Gemeinwohl stets aufs Neue aus. (Berliner Smart City Definition, Arbeitsfassung 2021)

Warum eine neue Smart City-Strategie?

Mit dem oben genannten Verständnis einer Smart City entwickelt Berlin die Ziele der Berliner Smart City Strategie 2015 weiter. Damit reagiert die Stadt sowohl auf die 2017 veröffentlichte Smart City-Charta des Bundes (1) als auch auf die Weiterentwicklung des internationalen Diskurses rund um Smart Cities. Diese zeigen auf, dass eine Strategie, die Stadtentwicklungsziele und Digitalisierung zusammendenkt, essentiell ist. Berlin setzt im Prozess der aktuellen Smart City-Strategie auf Teilhabe und Mitgestaltung – sowohl in der Entwicklung der Strategie als auch in deren Umsetzung.

Das Thema Smart City verbindet Stadtentwicklung und Digitalisierung und hat damit zahlreiche Anknüpfungspunkte an Strategien der einzelnen Ressorts des Landes Berlin. Als Querschnittsthema unterstützt und beschleunigt die Smart City die Umsetzung dieser Strategien durch den Einsatz digitaler Werkzeuge und neuer Arbeitsweisen und Kooperationsformen. Es sollen dabei keine Parallelstrukturen aufgebaut, sondern vielmehr bestehende Ansätze im Sinne der Leitgedanken der Smart City umgesetzt werden. 

Was ist der Strategische Rahmen?

Dieser strategische Rahmen ist ein erster Schritt auf dem Weg zu einer umfassenden Smart City Strategie für Berlin. Basierend auf vielfältigen Stimmen aus der Stadtgesellschaft formuliert er eine klare Rahmung für die Smart City Berlin unter Berücksichtigung bestehender Regularien: 

  • Leitgedanken beschreiben zukunftsorientierte Qualitätsmerkmale smarter Lebensräume.
  • Zukunftsperspektiven zeigen ambitionierte Zielkorridore auf, die im nächsten Schritt mit konkreten Maßnahmen unterlegt werden können, um langfristig eine generationengerechte Lebensqualität im Stadtraum zu gewährleisten.
  • Prinzipien für gute Praxis setzen Anreize für neue Kooperationsmodelle und fördern ein innovatives Arbeiten und kontinuierliches Lernen in der Smart City Projektkonzeption und -umsetzung. 

Bei der Entstehung dieses Textes wurden die gleichen Prinzipien angewendet, die auch in der Smart City Berlin gelten sollen. Der Strategische Rahmen wurde transparent und offen entwickelt. Er basiert auf den Ergebnissen verschiedener Beteiligungsformate und wird bereits in einem frühen Stadium in eine weitere öffentliche Kommentierungsrunde gegeben. Nach der Kommentierung wird der hier vorliegende Text erneut angepasst. 

Insgesamt bildet der Strategische Rahmen die Grundlage für die Smart City-Strategie. Die Strategie soll nachfolgend in einem deliberativen Verfahren ausgearbeitet werden. Im Folgenden werden dieser Prozess und die Entstehung des Strategischen Rahmens weiter erläutert.

Vorheriges Kapitel Nächstes Kapitel