Zum Inhalt springen

Begrünte Randzonen als Schutz vor Wind, Feinstaub

Stadt & Grün

An den Randzonen der Radbahn, dort wo die Stahlträger des U-Bahnaquäduktes stehen, sollten Sträucher und vertikale Bepfanzungen erfolgen. Dies ist nicht nur vorteilhaft für das Stadtklima, es schützt auch die Radfahrenden vor Wind, Lärm und  Feinstaub der Autos. Außerdem verbessert es das Mikroklima vor allem im Sommer und sorgt dafür, dass es auch optisch ein schöner Weg wird. Schon jetzt nutze ich als Radfahrerin wenn irgend möglich immer Strecken, wo ich an Parks entlang oder im grünen fahren kann, anstatt entlang großer Straßen. 

YvonneStolterfoht erstellt am
Referenznr.: 2022-14081