Zum Inhalt springen

Integrationsmanagement BENN – Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften „BENN Buckow“

laufend
    Organisation
    BENN Buckow
    Ort
    Buckow
    Thema
    Integration, Nachbarschaft & Teilhabe
    Laufzeit
    bis 12.2021
    Kosten
    Kosten Sach- und Honorarmittel: 30.000 Euro / Jahr aus Mitteln des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt und des Investitionspaktes „Soziale Integration im Quartier“.
    Beteiligung
    mit
    Referenznr.
    2021-00329, bearbeitet am 27. April 2021

Das Integrationsmanagement "BENN – Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften" der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen stärkt die Nachbarschaft im Umfeld von großen Flüchtlingsunterkünften und unterstütz so die Geflüchteten in der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

BENN arbeitet beteiligungsorientiert, so ist sichergestellt, dass die tatsächlichen Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt stehen. Die Umsetzung der Ideen aus der Nachbarschaft erfolgt unbürokratisch mithilfe von Sachmitteln. Wichtig dabei ist, dass sich alle Bevölkerungsgruppen im Quartier aktiv beteiligen können.

KINDER- UND JUGENDRAT - In Buckow gibt es nur sehr wenig Angebote für Kinder- und Jugendliche und eine mangelhafte Struktur. Um eine Mitgestaltung und Vernetzung der Kids anzuregen, wurde das Format KiJuRa ins Leben gerufen -maßgeblich in enger Kooperation mit Schulsozialarbeit und dem Kinder- und Jugendbüro Neukölln.  Über das Schuljahr hinweg trifft sich die Gruppe mehrmals, um konkrete Themen zu bearbeiten. So konnten bereits über den Jugenddemokratiefond Basketballkörbe finanziert werden, die Spielplatzkommission besucht und aktiv die Mitgestaltung eines neuen Spielplatzes ermöglicht werden.

IDEENWERKSTATT - Die BENN-Ideenwerkstatt ermöglicht den Nachbar*innen Ihre Ideen für Buckow einzubringen, sich auszutauschen und schafft Raum der Begegnung. Zudem dient diese als Informationsplattform für Entwicklungen im Stadtteil. Aus den verschiedenen Ideenwerkstätten wurden priorisierte Projektideen anschließend in Arbeitsgruppen umgesetzt. So z.B. eine Laufgruppe, Malgruppe, der Kiezspaziergang, eine Nähwerkstatt, Kiez-Putz-Aktionen, Spieleabende, Feste etc. Teilnehmende der Ideenwerksatt sind Vertreter*innen der unterschiedlichen Zielgruppen in Buckow, um den gesamten Stadtteil abzubilden. So sind Einzelne vom Frauencafé, vom Stammtisch Engagement, der AG für ein schönes Buckow, dem Männercafé und weiteren Gruppen vertreten. Auch Akteur*innen sind maßgeblich als Teilnehmende gewünscht.

IDEENBOXEN - Es gibt in Buckow drei Ideenboxen, die für eine niedrigschwellige Kontaktaufnahme sorgen und ermöglicht Wünsche, Sorgen und Ideen für die Nachbarschaft einzubringen. An den Ideenboxen befinden sich Postkarten mit viel Platz für Ideen und zwei Fragen. Eine Ideenbox ist draußen vor dem BENN-Büro installiert, eine war bis zur Schließung der Gemeinschaftsunterkunft Gerlinger Straße und eine ist mobil im Einsatz. Die mobile Ideenbox wird auf Feste mitgenommen, bei der mobilen Sprechstunde eingesetzt und bei den Ideenwerkstätten. Die Ergebnisse der Ideenboxen werden bei den Ideenwerkstätten oder auch dem Nachhaltigkeitsfest präsentiert und priorisiert. Anregungen werden weitergeleitet und möglichst viele Projekte initiiert.

MOBILE SPRECHSTUNDE - Dieses Format ist neu 2020 dazugekommen und soll in Form der aufsuchenden Arbeit das Erreichen der Nachbar*innen ermöglichen. Das BENN-Lastenrad BENNO dient dabei als Stand. Die mobile Sprechstunde wurde zum Teil mit anderen Akteur*innen durchgeführt, um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen und die Angebote sichtbar zu machen. Außerdem wurde das Stimmungsbild im Aktionsraum durch die mobile Sprechstunde wahrnehmbar und es konnten viele Bedarfe gesammelt werden. Zur Transparenz diente sie zudem auch, gerade was Bauvorhaben in Buckow betrifft.

STAMMTISCH ENGAGEMENT - Dieses Beteiligungsformat wurde 2018 gegründet. Ziel ist es Menschen, die sich bereits ehrenamtlich engagieren oder Interesse an einem Engagement haben, eine Plattform für Austausch, Vernetzung und Wissenstransfer zu bieten. So werden zu aktuellen Themen beispielsweise Referent*innen eingeladen oder gemeinsame Aktionen im Kiez geplant. Der Fokus auf Digitalität (lernen neuer Tools und Methoden) in Zeiten von Corona ist aktueller Schwerpunkt.

ARBEITSGEMEINSCHAFT "FÜR EIN SCHÖNES BUCKOW" – Die AG befindet sich aktuell im Prozess der Vereinsgründung. Die Mitglieder sind eine heterogene Gruppe aus Nachbar*innen und lokalen Akteur*innen, die sich zum Thema soziale und ökologische Nachhaltigkeit im Kiez und darüber hinaus engagieren. So planen sie jährlich das Nachhaltigkeitsfest, führen Aufräumaktionen im Kiez durch und organisieren Vernetzungstreffen mit BSR, Ordnungsamt und Neuköllner Projekten/Initiativen z.B. Kiezhausmeister Neukölln, wirBERLIN gGmbH. Die AG setzt sich ein für nachhaltige Stadtentwicklung durch die Beantragung von FEIN-Mitteln, das Schreiben von Petitionen, Vorschlägen für den Bürgerhaushalt 2022/23 usw.

TAG DER NACHBAR*INNEN - Das BENN-Team nutzt den Tag der Nachbar*innen jedes Jahr, um mit einer kleinen Aktion an das Schöne und Gemeinsame in Nachbarschaft zu erinnern. Gerade in der Pandemie-Zeit war es bedeutsam Kontakt mit der Nachbarschaft zu pflegen. So wurden im letzten Jahr Begegnungsboxen für die Hausflure verteilt und Erdbeerpflanzen für Balkone vor die Türen gestellt. In diesem Jahr wird derzeit ein Brunch-to-go gemeinsam mit Akteur*innen geplant. An verschiedenen Stationen gibt es etwas zu Essen oder zu Trinken auf die Hand und so wird ein Rundgang durch Buckow ermöglicht.

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk (EJF)
BENN Buckow
Christoph-Ruden-Str. 5
12349 Berlin

Telefonnummer:
Katrin Janetzki +49 (0) 160 9833 5956
Lydia Sobczinski +49 (0) 160 9920 0564

E-Mail:
benn-buckow@ejf.de

Webpage:
www.benn-buckow.de