Zum Inhalt springen

Straßenbahnverbindung Fahrland bis U-Rathaus Spandau

Mobilität

Zwischen Potsdam und Spandau werden immer mehr Wohnflächen erschlossen. Ehemalige Kasernengelände werden zu riesigen Wohnvierteln.

Die Straßen sind nicht in der Lage, den Autoverkehr der Pendler von und nach Spandau und Potsdam aufzunehmen. Potsdamer Chaussee udn Gatower Straße sind jetzt schon hoffnungslos durch PkW überlastet ebenfalls die Heerstraße und die Wilhelmsstraße / Klosetrstraße.

Es ist auch nicht denkbar, diese Autopstraßen weiter auszubauen, da sich spätestens in den genannten Wohnvierteln von Spandau ein Nadelöhr bildet. Wie anderswo auch muss Mobilität ohne das privat PkW einfach und schnell möglich sein.

Es existiert bereits eine neue Straßenbahn zwischen dem Bahnhof Potsdam und dem neuen Campus Jungfernsee. Diese Straßenbahn muss über Groß Glienicke weiter bis zum U-Rathaus Spandau gebaut werden, um Potsdam und Berlin durch einen kurzen öffentlichen Verkehrsweg zu verbinden. Distanz 17 km.

Stefan_L
Referenznr.: 2021-09058