Zum Inhalt springen

Gebietsdialog Gewerbegebiet Storkower Straße

Durch einen aktiven Zusammenschluss der Unternehmen, Clubs und sozialen Träger im Gewerbegebiet sollen notwendige Veränderungen zügig umgesetzt werden können. Ziel ist es, gemeinsame Projekte zu planen und sichtbare Veränderungen in Gang zu setzen.

AG Obdach

In der letzten gemeinsamen Veranstaltung der Akteur*innen im Gebietsdialog kristallisierte sich die Idee heraus, eine AG zu gründen, in der im kleineren Kreis Ideen ausgetauscht werden, um die Lage der Obdachlosen im Gebiet zu verbessern und damit auch die angespannte Situation hier zu befrieden. Themen des ersten Treffens mit neun Beteiligten: 1. Das Tagesangebot der "Kirche von Unten" für bereits im Gebiet lebende Obdachlose nimmt Gestalt an und kann im Oktober starten, 2. Planung einer Aufräumaktion, die auch Öffentlichkeit für das Thema schaffen soll, Zeit: erste Novemberhälfte, 3. Start des "Schilderprojektes" der "Kirche von Unten", mit dem parallel zur Aufräumaktion Aufklärungstafeln hergestellt werden sollen, um vor Müllablagerungen, Verunreinigungen etc. zu warnen, 4. Arbeitsmöglichkeiten für obdachlose und geflüchtete Menschen schaffen - Unternehmen finden, die z.B. leichte Helfertätigkeiten anbieten können.

Nächstes Treffen geplant am 27.10.21 um 08:00 Uhr bei beta in der Storkower Straße 158.