Zum Inhalt springen

Wasser und Stadtgrün klimagerecht gestalten (Smart Water)

Netzwerkmaßnahmen

Kurzbeschreibung:

Smart Water: klimaangepasstes Planen und Management von Regenwasser und Stadtgrün.

Vorhaben:   

Regenwasserbewirtschaftung und grüne und blaue Infrastrukturen können Klimafolgen deutlich abmildern und Lebensqualität verbessern. Das Projekt soll eine agile Planung von Regenwasserbewirtschaftung und klimagerechte Stadtplanung ermöglichen sowie Bewohner:innen für die Potenziale von Regenwasserbewirtschaftung sensibilisieren. Da Extremwettereignisse ein Schadens- und Gefahrenpotential bergen, wird neben der Vorsorge auch eine Risikokommunikation für die Verwaltung konzipiert. Ergebnis ist eine Verknüpfung von existierenden und neu generierten urbanen Daten mit Modellen über eine Datenplattform und deren Visualisierung für Stadtplanung und Bürgerinnen und Bürger.

Fortschritt: 

In Arbeit (hier gibt es schon laufende Prozesse)

Inspirierende Beispiele:

Was sind inspirierende Beispiele?

Geplante Projekte Berlin:

Erster Ansatz: App "Gieß den Kiez" und Projekt QTrees

Zieldimensionen:

Querschnittsziel: Infrastrukturen, Operatives Ziel: Stoffkreisläufe im Quartier

Maßnahmen Kategorie:

Netzwerk

Mögliche Akteur:innen:

  • Kompetenzzentrum Wasser Berlin (KWB)
  • Berliner Wasserbetriebe (BWB)
  • Technologiestiftung Berlin

Verwaltung:

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen (SenSBW)
  • Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher (SenUMVK)
  • Regenwasseragentur (SenUMVK)

Umsetzung: 

Was kann in einem ersten Schritt prototypisch ausprobiert werden? Was sind bekannte Herausforderungen in der Umsetzung?

Zeitplan: 

Citizen Science Projekt mit Bürger:innen und/oder einer zivilgesellschaftlichen Organisation. Durchführung in unterschiedlichen Gebietstypen, begleitet durch die Regenwasseragentur zur Frage "Was können Bürger:innen leisten und was benötigen sie dafür?"

Finanzen: 

Das Projekt ist bereits durch das Modellprojekt Berlin lebenswert smart finanziert.

Hinweis:

Die hier vorgestellten Maßnahmen und Ideen sind nicht final und können im nächsten Schritt des Strategieprozesses noch ergänzt werden. Unter “Platz für ihre Ergänzungen” können Sie ebenfalls neue Maßnahmenvorschläge oder Ideen einbringen. Bitte nutzen Sie dazu die bereitgestellte Vorlage.

Referenznr.: 2022-14238