Zum Inhalt springen

Brennwertkessel (als Reserve/ Spitzenlastabdeckung)

Fossile Übergangslösungen Raumwärme Trinkwarmwasser Hochtemperatur >90°C fossil

Allgemeine Informationen:

@ Grit Koalick

Ein Brennwertkessel erwärmt Wasser und nutzt dabei auch die Wärme des bei der Verbrennung entstehenden Abgases. Ein Brennwertkessel kann unterstützend zu einer anderen Form der Warmwasserbereitung zur Deckung von Spitzenlasten und als Reservelast verwendet werden.

Produkt: Wärme

Brennstoff: konventionell: Erdgas, Heizöl, emissionsneutral: Biogas

Fläche: Aufstellung im Heizraum im jeweiligen Gebäude

Kosten: 4,9 – 8,6 ct/kWh bei Erdgas, 10,3 – 11 ct/kWh bei Biogas, inklusive Investitionskosten von 6.000-25.000€ (abhängig von Brennstoff, Größe, etc.)

Vorteile:

  • hohe Energieeffizienz durch hohe       Nutzungsgrade
  • einfache Installation

Nachteile:

  • Verbrennung verursacht CO2-Emissionen
  • säurehaltiges Kondensat im Abgas erfordert säurebeständige Leitungen

Potential im Rathausblock: mittel

Zur Erzeugung von Wärme findet eine Verbrennung statt.

Positive Nebeneffekte:

Es kann jederzeit auf einen umweltfreundlicheren Brennstoff umgestellt werden (Biogas statt Erdgas).

Hemmnisse: säurebeständige Leitungen notwendig

Referenznr.: 2021-11490