Zum Inhalt springen

Hauptthema 3: Radikaler Perspektivwechsel in der Verkehrspolitik

Das sind unsere Kernbotschaften
  • Weg von Autofokussierung
  • Hin zu Radfahrenden und Fußgänger_innen und öffentlicher Nahverkehr
  • Konfliktorte identifizieren durch Plattformen für Verbesserungsvorschläge
Das sind unsere Empfehlungen
  • Auto:
    • Fahrspur für Autoverkehr reduzieren z.B. Potsdamer Straße, Martin-Luther-Straße, Kleiststraße
    • Ausweitung der Parkzonen und Verteuerung / Reduzierung von Parkraum
    • Verkehrsberuhigung
    • Zonen ausweiten: Motzstraße, Eisenacher Straße
    • Einbahnstraßen: Bautzener Straße
    • Bodenwellen: Nollendorfstraße
    • Überall Tempo 30
  • Rad:
    • Klar gekennzeichnete und getrennte Radwege bzw. Radstreifen
    • Beidseitig breite befahrbare Radwege (Bülowstraße)
    • Ampelphase und Abbiegespuren optimieren
  • Fuß:
    • Abgesenkte Bordsteine an Kreuzungen
    • Ampelphasen verlängern Bülowstraße/Yorckstraße und Nollendorfplatz (keine Stopmittelinseln)
    • Fußgängerampel Potsdamer Straße 199
Referenznr.: 2019-05377