Zum Inhalt springen

Bibliotheksstandort Baumschulenweg wiederbeleben

Volkshochschule Baumschulenweg

"Die Internetseite: www.bibliothekssterben.de legt hier von trauriges Zeugnis ab. Nach und nach bricht die für Kultur und  wichtige Infrastruktur aus Büchereien weg. Das ist um so problematischer, als die realen Nutzerzahlen defacto steigen. (...) Öffentliche Bibliotheken sind ein ganz wesentlicher Bestandteil eines Gemeinwesens, das auf Informations- und Meinungsfreiheit gründet und es den Menschen ermöglicht, „sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten“, wie es im Grundgesetz heißt. Gerade für eine moderne Wissensgesellschaft ist es nicht hinnehmbar, wenn wegen Kürzungen und Schließungen der breite und gleichberechtigte Zugang zu dem in Bibliotheken lagernden Wissen auf Dauer nicht mehr gewährleistet ist. (...) Während im PISA-Weltmeisterland Finnland 100 % der Schulen entweder eine eigene Bibliothek haben oder mittelbar an Bibliotheken der Kommunen angeschlossen sind, ist dies in Deutschland nur bei etwa 10 % der Schulen der Fall!" Zitat: Kathrin Göring-Eckardt

Eine moderne, barrierefreie Kinder- und Erwachsenenbibliothek sollte auch in unserem Kiez für eine moderne Gesellschaft mit über 3000 Einwohnern und mehreren Kindertagesstätten, zwei Grundschulen und drei weitere Schularten selbstverständlich sein. Bibliotheken müssen verbindlich als unverzichtbare Bildungsaufgabe und Pflichtaufgabe der Kommunen in jedem Kiez verankert werden. Vorschlag: Standort Volkshochschule.

 

Paula Puste
Referenznr.: 2020-05790