Zum Inhalt springen

Eingangssituation

Die Eingangssituation des Geländes von allen Seiten ist suboptimal. Man blickt häufig zunächst auf eine Betonwüste ohne gute Orientierung und verläuft sich dann leicht, wenn man das Gelände nicht kennt. Es sollte daher eine übersichtliches Wege- und Beschilderungsmanagement geben. Zudem sollte die Aufenthaltsqualität deutlich gesteigert werden, z.B. durch gastronomische Angebote und/oder niedrigschwellige Sportangebote für die Anwohnerschaft und Eltern, z.B. Outdoor-Fitnesspark, etc. Eine Möglichkeit könnte es sein, dass heruntergekommene Hotel nebenan dafür zu nutzen / abreißen und in das Gelände einzubeziehen. Das würde den negativen Eindruck beim Entree etwas relativieren. Es sollte insgesamt eine positive Imagepflege getrieben werden, so dass man sich mit dem Gelände insgesamt besser identifizieren kann (z.B. eine "Galerie der Sieger", die das Sportforum hervorgebracht hat oder einen Erinnerungsort, o.ä.). Beim augenblicklichen Anblick eher schwierig.  

Atzemob erstellt am
Referenznr.: 2020-05617