Zum Inhalt springen

Schulen in Buch

Wie wird sichergestellt, dass Art. 7, Abs. 4 GG: „… eine Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht gefördert wird.“ eingehalten wird? Es wird erzählt, dass  in der GS Am Sandhaus besonders viele Kinder von Asylbewerbern unterrichtet werden. Trifft das auf die Schulen in freier Trägerschaft auch zu? 

Wie sieht die Planung für weiterführende Schulen aus? Sollte sich für Buch nicht wieder ein Gymnasium oder eine ISS mit gymnasialer Oberstufe lohnen?

nord67 erstellt am
Referenznr.: 2021-11866