Zum Inhalt springen

Auf Grundlage von Variante 1.A-II sollten Parkplätze geschaffen werden

Eine autofreie Innenstadt, Berlin innerhalb des S-Bahn-Rings, benötigt Abstellflächen für mit dem PKW Anreisende und gute Anbindung an den ÖPNV an diesen Parkplätzen. Gleichzeitug sollten alle Straßenerbindungen für den Fahrradverkehr zugänglich gemacht werden, solange dort keine erhöhte Unfallgefahr für das Fahrrad entsteht. Beides könnte durch eine Umwandlung des Autobahntunnels und seiner nördlichen Zubringer in Straßen mit einer Fahrspur für Autos pro Richtung ohne nennenswerte Kosten unterstützt werden.

Gleichzeitig sollten die Verkehrswege zwischen Breitenbachplatz und Autobahnabfahrt 14 / Schmergendorf bzw. Berliner Straße / Hohenzollerndamm / Konstanzer Straße mit Fahrstreifen für den Fahrradverkehr ausgestattet werden.

Der Abriß der Brücke über den Breitenbachplatz ist in jedem Fall eine gute Sache.

 

Fuku Sushi erstellt am
Referenznr.: 2021-10360