Zum Inhalt springen

Variante 1.A-II -> bitte nicht!

Wir sehen kein Flächengewinn durch den Entfall der Brücke. Dieser würde aufgrund der anhaltenden Verkehrsmengen (2 FS pro Ri am BBP & Offenthalten des Tunnels) keinen Gewinn an Aufenthaltsqualität bringen, da die direkte Straßenverbindung zwischen Anschlussstelle Schmargendorf und Schloßstraße bestehen bleibt. Solange eine Straßenverbindung da ist, wird sie auch genutzt. Diese Variante ist ein halbherziger Kompromiss aus attraktive Route für den MIV und "wir haben was gemacht". Und bitte kein Radverkehr in einem Tunnel, wenn dort Autos fahren!!

Papppa77
Referenznr.: 2021-10300