Zum Inhalt springen

Variante 2.A-1 Ohne motorisierternen Durchgangsverkehr - mit mot. Erreichbarkeit der BBP-Kieze ohne Umwege

Generelle Zielsetzungen:

- Beenden des A104 Durchgangsverkehrs. Großräumige Alternativen zur Erreichbarkeit des Berliner Südens, Südwestens und Westens per Kfz bestehen über A100, Kreuz Schöneberg und Westtangente.

- Sicherstellung der Motorisierten Erreichbarkeit von Wohngebieten im Umfeld des BBP ohne große Umwege mit einer Tunnelröhre.

- Vorrang für alle Verkehrsmittel des Umweltverbundes im Umfeld des und am  BBP durch  zeitgemässe städtebauliche Gestaltung.

Daher: Variante 2.A-1  Abriss Brücke und Schildhornrampe, Neubau Schlangenbader Rampe als Stadtstrasse.

Vorschlag zur planerischen Prüfung: Die verbleibende  KFZ-Tunnelröhre in beiden Fahrtrichtungen als Stadtstrasse gestalten mit jeweils einem Fahrstreifen je Richtung. Zweite Röhre als überregionaler Fahrradweg zur Verbindung westliche Mitte mit Südwesten. Schildhornstr. und Brücke über Schlossstr. nur je ein Richtungs-Fahrstreifen plus gesicherter Radweg.

 

thomas.waschke
Referenznr.: 2021-09904