Zum Inhalt springen

Erhalt landwirtschaftlicher Flächen, Rückabwicklung des Abbaus im Gesundheitswesen

Natürliche Lebensgrundlagen und Lebensqualität

Wichtig ist, dass die landwirtschaftlichen Flächen erhalten bleiben. Die Corona-Pandemie hat die Grenzen der Globalisierung drastisch aufgezeigt. Einer Versorgung, die von krisenanfälligen labilen Lieferketten abhängig ist und zur Erpressbarkeit durch Schurkenstaaten führt, muss entgegen gearbeitet werden.

Dies gilt nicht nur für die Landwirtschaft. Analog gilt es auch für die gesamte wirtschaftliche Produktion. Die Auslagerung von Produktion muss rückabgewickelt werden. Irgendwo gehören ja auch Medikamente zu den natürlichen Lebensgrundlagen.

 

Die Gesundheitsversorgung muss grundsätzlich reformiert werden. Der Abbau von Krankenhauskapazitäten muss rückabgewickelt werden. Ein System, das zum wirtschaftlichen Betrieb eine 80%ige Auslastung benötigt, kollabiert regelmäßig. Die Intensivstationen haben auch vor Corona regelmäßig ihre Kapazitätsgrenzen erreicht. Die Krankenhauskapazitäten müssen also wieder erheblich ausgebaut werden. Um das erforderliche medizinische Personal zu rekrutieren, müssen einerseits mehr Ausbildungsstätten geschaffen werden, andererseits aber auch attraktive Arbeitsbedingungen geschaffen werden. Dazu gehört auch eine grundlegende Verbesserung der Verdienstmöglichkeiten, auch wenn dies Sparmaßnahmen in anderen Bereichen erfordert. Ich rede hier von zwingend erforderlicher gesellschaftlicher Umverteilung.

Nickelchen
Referenznr.: 2021-09493