Zum Inhalt springen

mehr Mehrsprachigkeit bei Touristeninformationen, Fahrscheinautomaten und auch bei www.berlin.de

Weltoffenheit, internationale Vernetzung und Zusammenarbeit mit Polen

Berlin ist Weltstadt und muss trotzdem an manchen Stellen noch daran arbeiten.

Schaut man sich "berlin.de - Das Offizielle Stadtportal" an, dann sieht man dass man diese Seite auch in englischer, französischer und italienischer Sprache aufrufen kann. Das ist lobenswert, aber für eine Weltstadt nicht wirklich berauschend oder sonderlich nutzerfreundlich.

In Anbetracht der angrenzenden Nachbarländer, der historischen Vergangenheit, dem heutigen globalen Anspruch, der Vielfalt und der nationalen Herkunft zugezogener Berliner und der jährlichen Touristenzahlen wäre eine zusätzliche Übersetzung in z. B. folgende weitere Sprachen wünschenswert:

- dänisch, polnisch, tschechisch, belgisch, niederländisch, russisch, ungarisch, slowakisch, kroatisch, rumänisch, spanisch, portugiesisch, chinesisch, indisch, japanisch, koreanisch, hebräisch, griechisch, türkisch, vietamesisch, arabisch

Das Verbessern der Mehrsprachigkeit sollte natürlich außer für die Internetseite www.berlin.de auch für digitale Inhalte von Touristeninformationen, Fahrscheinautomaten, öffentliche Dienstleistungen und Services usw. in Angriff genommen werden! (Gemäß dem "Open Source"-Gedanken sollte hierbei in guter Absicht und Hoffnung auch auf die Mithilfe und Verifizierung qualifizierter Freiwilliger - z. B. Sprachstudenten und anerkannter Übersetzer - gesetzt werden.)

Frank Fischer
Referenznr.: 2021-09334