Zum Inhalt springen

Schaffung von neuem kostengünstigem Wohnraum

Siedlungsentwicklung und Wohnungsmarkt

beispielhaft durch die folgenden Maßnahmen:

  • Grundstückskosten reduzieren durch die Vergabe bundes- und landeseigener z.B. neu erschlossener Immobilienflächen ausschließlich/überwiegend nach Erbbaurecht
    • Weg vom Prinzip „Verkauf zum Höchstpreis“, stattdessen: Vergabe nach Erbbaurecht
    • interessant für landeseigene Wohnungsbaugesellschaften
    • Stellschrauben Pachtzins und Laufzeit „angemessen“ regulieren

Nach meiner Ansicht würde dadurch der Kostenblock Grundstück (ca. 20-30% der Gesamtkosten) deutlich reduziert. Pachtzins und Laufzeit der Pacht sollten „mietpreisschonend“ festgelegt werden.  

  • Deregulierung von Bauvorschriften: Ansätze hierzu gibt es viele (z.B. Studie vom BBSR im Dezember 2017, Empfehlungen der Baukostensenkungskommission). Ich vermute, dass Vieles initiiert wurde aber nur wenig zum Abschluss gebracht worden ist.
  • Unbürokratisches Ermöglichen von Dachaufbauten (z.B. für „Tiny Houses“)
R_Geb
Referenznr.: 2021-09068