Zum Inhalt springen

Nachverdichtung nur auf tatsächlichen Freiflächen

Nicht jede Fläche in Berlin, die google-maps als "frei" darstellt, ist für eine Nachverdichtung geeignet. Wir haben durch die Pandemie gelernt, dass jeder Mensch in unmittelbarer Nähe seiner Wohnung eine Freifläche dringend braucht, um sich zu bewegen, Licht, Luft und Sonne zu tanken und um ein gewissen Lebensniveau zu erhalten. Die Nachverdichtung auf begrünten Innenhöfen bedeutet den Wegfall von sauerstoffproduzierenden Gehölzen einerseits, andererseits aber auch die Verdichtung der Menschen. Selbst kleine Grünflächen (s. Foto eines Innenhofes in Köpenick-Spindlersfeld) sollen einer Bebauung weichen. Damit fallen Spielflächen für Kinder in geschützten Höfen weg. Unabhängig davon sind diese kleinen Grünflächen auch Lebensraum für viele Vogelarten, Insekten und kleine Säugetiere. Diese Flächen sollten als schutzwürdig erhalten bleiben und bei der Stadtentwicklung besonders betrachtet werden.

 

Sidel
Referenznr.: 2020-08796