Zum Inhalt springen

Seilbahn

Team 1

Entwicklung einer OPNV Anbindung durch eine Seilbahn.

Siehe LaPaz und ähnliche erfolgreiche Projekte, schnell in der Umsetzung, günstig geringer Eingriff in Natur und Eigentum.

sven-steinmann@web.de bearbeitet am
Referenznr.: 2020-06331

Offizielle Rückmeldung

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen

Antwort der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen:

Für alle Fragen zum Themenkomplex „Verkehr im Pankower Osten“ hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz eine eigene Internetseite erstellt:

https://www.berlin.de/verkehr-pankower-osten. Hier finden Sie auch einen Bereich „Fragen und Antworten“:

Welche Argumente sprechen gegen die Umsetzung eines zwischenzeitlich diskutierten Seilbahnsystems?

Im Vorfeld der Prüfungen von verkehrlichen Lösungen für den Pankower Osten kam kurzzeitig der Gedanke auf, ein Seilbahnsystem einzurichten. Dieses sollte platzsparend und emissionsfrei zur Entlastung des Straßenverkehrs beitragen. Aus verschiedenen Gründen hat sich diese Idee jedoch als ungeeignet herausgestellt:

  • Seilbahnen müssen ab bestimmten Windgeschwindigkeiten eingestellt werden – im Gegensatz zu Bussen und Straßenbahnen.
  • Für einige Zielgruppen, u. a. Menschen mit Höhen- und Platzangst, stellen Seilbahnen keine Alternative dar, sodass diese Personen als Nutzer*innen ausgeschlossen werden. Ebenso ist für mobilitätseingeschränkte Reisende ein sicheres Einsteigen schwer umsetzbar, da sich die Seilbahn an der Station noch bewegt.
  • An jeder Seilbahnstation braucht es Aufsichtspersonal, um für alle Verkehrsteilnehmer*innen sicheres Ein- und Aussteigen zu garantieren. Personalkosten zählen allerdings zu den teuersten Kostenfaktoren im ÖV-Betrieb, sodass die Wirtschaftlichkeit unter Umständen nicht gegeben wäre.
  • Beim Wechsel zwischen den verschiedenen Verkehrsmitteln entstehen wegen der großen Höhenunterschiede lange Zugangs- und Umsteigezeiten.

Grundsätzlich gilt, dass ein Seilbahnsystem vor allem dann sinnvoll ist, wenn durch topographische Hindernisse (steile Berge, breite Flüsse) keine andere Lösung möglich ist. 

(Quelle: https://www.berlin.de/verkehr-pankower-osten/aktuelles/fragen-und-antworten/)