Zum Inhalt springen

Qualitätszirkel

Leitlinien für Beteiligung von Bürgerinnen und Bürger im Bezirk Pankow

Der Qualitätszirkel Pankow für den Leitlinienprozess im Bezirk soll sich als Gremium über die Erfahrungen mit der Umsetzung der Leitlinien austauschen, bei Bedarf Empfehlungen zur Beteiligung bei geplanten oder laufenden Projekten geben und die Weiterentwicklung der Leitlinien begleitend beraten. Im Zusammenwirken mit der Anlaufstelle setzt sich der Beirat damit für die praktische Anwendung der Grundsätze und Instrumente bei Prozessen und Projekten ein.

Die Arbeitsweise wird im Qualitätszirkel zu Beginn selbst entwickelt und detailliert beschrieben. Die Arbeitsweise orientiert sich dabei an den beschriebenen Inhalten des „Beirates“ in den Berliner Leitlinien der Senatsverwaltung.

 

Aufgabenskizze:

  • Beratung über entstehende Fragen bei der Umsetzung der Leitlinien
  • Beratung und Entwicklung von Lösungsvorschlägen für Fragen, die im Zusammenhang mit der Umsetzung der Leitlinien für den Bezirk entstehen
  • Bei ausgewählten Fällen kann sich der Qualitätszirkel näher mit der Beteiligung in einzelnen Projekten beschäftigen und Vorschläge zur Ausgestaltung des Beteiligungskonzepts machen.

In regelmäßigen Abständen soll unter Mitwirkung des Qualitätszirkels und der Öffentlichkeit eine Bilanz über die Umsetzung der Leitlinien gezogen werden. Dies soll durch externe Experten und Expertinnen erfolgen. Der Beirat erarbeitet auf dieser Grundlage Empfehlungen für die Weiterentwicklung der Leitlinien.

AG.URBAN Moderation erstellt am
Referenznr.: 2019-05413