Zum Inhalt springen

Lärmschutz A100 - Detmolder Str. bis Innsbrucker Platz

Kapitel 2: Was bisher erreicht wurde - Umsetzung der Lärmaktionspläne 2008 und 2013
Straßenlärm

Regelmäßig hohes Verkehrsaufkommen auf der Stadtautobahn A100 führt in dem Wohn-und Schulbezirk Wilmersdorf (hier: Detmolder Str./Mainzer Str./Hildegardstr.) dauerhaft zu extremer Lärmbelästigung. Hervorgerufen wird diese durch Motor- und Abrolllärm auf dem streckenweise in ständerbauweise und mit Betonplatten (mit entsprechenden "lauten" Verbindungsquerrillen) verlegtem Autobahnbelag.

Die Geräuschkulisse durch diesen Autobahnabschnitt wirkt sich nachts wie tagsüber nicht nur negativ auf die Anwohner, sondern auch auf die Konzentrationsfähigkeit der Schüler des Marie-Curie Gymnasium und Birger Forell Grundschule aus (z.B. bei Klassenarbeiten) aus.

Der Vorschlag lautet daher: Aufbau effektiverer Schallschutzwände entlang der A100 von Detmolder Str. bis Innsbrucker Platz und Erneuerung des Fahrbahnbelags z.B mit Flüsterbeton.

Wilmersdorf
Referenznr.: 2019-05005