Zum Inhalt springen

Grünes Wegenetz

Lärmaktionsplan Berlin 2018-2023 gesamt
Straßenlärm

Grünbereiche als Netz ausbauen, so daß man als Fußgänger und Fahrradfahrer die Hauptstraßen meiden kann. Bisher ist es oft so, daß man beim Versuch, etwas weiter neben der Hauptstraße entlang zu gehen, von Zäunen blockiert wird. (z.B. in der Allee der Kosmonauten. Durch Wohnungsgellschaften, Firmengelände, ...) Der Meon Gewerbepark am Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn ist oft eine Sackgasse. Man gelangt an einer Stelle problemlos hinein, aber an der anderen Seite nicht mehr heraus. Man ist oft gezwungen Umwege zu gehen, um dann an einer lauten und stinkenden Hauptstraße entlang gehen zu müssen. Ein extra Wegenetz für Fußgänger und Radfahrer. Nie wieder an einer Hauptstraße laufen müssen! Muß wirklich jede Straße für (alle) Autos zu benutzen sein? Genügt nicht jede zweite Straße?  

Ein Baustopp am frisch aufgestellten Bauzaun hinter dem Spree-Center (U- Bahnhof Kaulsdorf Nord) wäre nützlich, um statt einem neuen Hochhaus, die Erweiterung des Ruhe- und Erholungsbereiches mit ruhigem Zugang(Clara-Zetkin-Platz) zum Wuhletal zu erweitern. Gleichzeitig wichtig für den Luftaustausch, also auch fürs Klima. - Was gibt es wichtigeres?

...oder wenigstens auf möglichst jedem neuen Dach etwas Platz für Ruhe und Erholung. Mit etwas Grün dabei.

Jetzt
Referenznr.: 2019-04805