Zum Inhalt springen

zielt die Unvollendetheit darauf ab, die Begegnungszone von Anbeginn ad absurdum zu führen?

Frage

ich bin durchaus ein Befürworter der Beruhigung der Bergmannstraße, aber es sei erlaubt zu fragen,

> ob die ‚begonnene aber unvollendete Begegnuszone‘ in ihrer Unvollendetheit justament darauf abzielt, die Testphase bereits mit dem Beginn per Onlinebafragung ad absurdum zu führen?

> welche meisterliche Planungskompetenz dahinter steckt, nicht einmal eine Parkraumbewirtschaftungszone (derer es in Deutschland wohl tausende gibt) realisieren zu können?

Wünschenswert ist und bleibt:

> drastisch langsamerer Verkehr

> mehr Abstellmöglichkeiten für Fahrräder

> Lieferzonen statt Parklplätze

> Parkraumbewirtschaftung

Stephan Schesch
Referenznr.: 2018-03714