Zum Inhalt springen

Wohnprojekte in die Planung einbeziehen: Wohnen und Soziales zusammen denken und bauen

In Berlin gibt es einige Gruppen, wie uns, die auf der Suche nach gemeinschaftlichem Wohnraum sind. Wir sind ein Wohnprojekt für bezahlbares, gemeinschaftlisches, generationenverbindendes solidarisches Wohnen zur Miete.

Wir sind

  • zurzeit 15 Menschen in der zweiten Lebenshälfte
  • überwiegend Frauen, einige Männer
  • teilweise berentet, von Grundsicherung lebend, teilweise erwerbstätig oder Aufstocker
  • manche mit WBS-Berechtigung, einige ohne oder erst künftig, wenn wir nicht mehr arbeiten
  • seit 2014 auf der Suche und bei der Gemeinschaftsfindung

Wir möchten

  •  in einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt leben
  • zur Miete in bezahlbarem, barrierefreiem Wohnraum wohnen
  • in WG, Clusterwohnungen oder abgeschlossenem Wohnungen wohnen
  • mit mehreren Generationen, inklusiv zusammen leben
  • in Gemeinschaft eingebunden sein, um der Isolation und Vereinsamung im Alter entgegenzuwirken
  • durch gegenseitige Verantwortung und Anteilnahme an unseren Leben uns psychisch und physisch gesund erhalten
  • gerne in Kreuzberg oder in benachbarten Stadtteilen bleiben

Wir brauchen

  • Gemeinschaftsräume und –flächen zur Begenung
  • Eine Gesetzgebung, die gemeinschaftliches Wohnen unterstützt, es beispielsweise ermöglicht Menschen mit und ohne WBS-Berechtigung zusammen zu leben
  • Wohnraum…
  • die Möglichkeit in die Planung einbezogen zu werden

 

 

X-berger-Wohnverwandtschaften
Referenznr.: 2017-00419